Schlosssanierung Wien.

Leistungsphase

Behördengenehmigung

Das denkmalgeschützte Schloss wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Während der Türkenkriege wurde der Besitz schwer verwüstet und anschließend im 17. Jahrhundert weideraufgebaut und im barocken Stil renoviert. 1945 wurde das Schloss von russischen Truppen schwer beschädigt. Nach dem Abzug der Truppen wurde das Anwesen umfangreich restauriert.

Die harmonische Einbeziehung und spürbare Verschmelzung der Gebäude mit der umgebenden Park- und Gartenlandschaft stellten einen wichtigen Aspekt im Entwurfsprozess dar. Die historisch majestätische Säulenhalle empfängt den Gast von der Außenwelt. Eine klar orientierte Wegführung leitet den Gast durch das Schloss. Die neu gestaltete Innenhofsituation umfasst eine neue, innenliegende Erschließung zu den einzelnen Schlossflügeln.