Einfamilienhaus B Oberösterreich.

Bei dem Projekt handelt es sich um ein schlichtes, zurückhaltendes, in die örtliche städtebauliche Struktur eingefügtes Einfamilienhaus. Das topografisch nach Süden leicht abfallende Hanggrundstück weist einen klaren Abschluss zwischen der bestehenden Strasse im Süden und einer landwirtschaftlich genutzten Fläche im Norden. Nach Westen bildet ein Nachbar den Anschluss an das Grundstück.

 

Das Einfamilienhaus setzt sich durch seine Klarheit und sicherlich anderem Erscheinungsbild von üblichen nachstehenden Haustypen etwas ab, jedoch wird erreicht, die in der näheren örtlichen Umgebung befindlich ländliche Bebauungsstruktur trotz allem aufzunehmen. Optisch wird durch den Fassadencharakter zur Strasse hin der eigentliche Massivbau unterbunden.

 

Der Baukörper ist einfach gegliedert. Sein Erscheinungsbild zeichnet sich als parallel zur Strasse verlaufender zweigeschossiger Längsbaukörper mit einer vorgelagerten Garage ab. Die Zufahrt zum Grundstück erfolgt südlich über die Waldstrasse. Eine „vorgeklappte“ Fassade, welche als verbesserte Sonnenschutzwirkung im Erdgeschoss dient, lässt ihn spannend und interessant erscheinen. Durch die großzügigen Fensteröffnungen wird dem Innenraum viel Licht und Sonne gewährleistet und sorgt dadurch gleichzeitig für eine behagliche Wohnqualität.

 

Das Erdgeschoss bildet klare Zonierungen. Ein offener, lichtdurchfluteter Wohn- Ess- und Küchenbereich, integriert mit einem Heizkamin bestimmt die eigentliche Aufenthaltszone. Zu erwähnen ist bei der Küche zwischen Arbeitsplatte und Oberschrank eine Fixverglasung, welche direkte Sichtkontakte zum landwirtschaftlich genutzten Grundstück ermöglicht und das Gefühl „im Freien zu Kochen“, ermöglicht. (Im Sommer mit Sonnenblumen bepflanzt)

 

Der Eingangsbereich ist zentral angeordnet und erschließt das Keller- und 1. Obergeschoss. Gleichzeitig ermöglicht diese Erschließungszone ein direkter Ausgang nach Norden ins Freie. Zusätzlich erhält das Erdgeschoss ein Gästezimmer mit Bad/WC und eine Garderobe mit direktem Zugang zur Garage. Des weiteren ermöglicht der Wohnraum eine direkte Anbindung auf die östlich gelegene Terrasse, zum Swimmingpool und anschließendem Gartenhaus und in den großzügig gestalteten Garten.

 

Das 1. Obergeschoss beinhaltet die eigentlichen Schlafräume und den dazugehörigen Nasszellen. Der nördlich gelegene Erschließungsgang bildet den direkten Zugang zu den einzelnen Zimmern und ermöglicht ebenso den direkten Sichtkontakt zum angrenzenden Wald nach außen. Durch das Herklappen der Südfassade wurde gleichzeitig ein gewünschter Balkon mit integriert.